Brauche ich einen

Hochzeitsfilm?

Was ist ein Hochzeitsfilm?

Zunächst einmal, was verstehen wir unter einem Hochzeitsfilm? Viele werden jetzt schon mal abgeschreckt sein und denken da, oh nein, ich will mir doch keine fünf Stunden lange Dokumentation von meiner Hochzeit ansehen. Dem ist nicht so.
Unter Hochzeitsfilm verstehen wir eine kurze und prägnante Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse der Hochzeit, vielleicht auch besser bekannt unter dem Begriff „Hightlightclip“.
Meistens mit Musik untermalt und auf jeden Fall interessant anzuschauen. Es gibt keine Norm, manche machen daraus einen 10 Minuten Film, andere 30 Minuten, oder länger. Da muss man einfach den passenden Dienstleister finden. Der Film sollte die wichtigsten Momente zusammenfassen. Sodass man den Film gerne anschaut.

Fangen wir doch erstmal mit den Sachen an, die gegen einen Hochzeitsfilm sprechen und da sind uns ehrlich gesagt gar nicht so viele Dinge eingefallen.

 

 


Vermeintliche Contras:

  • Kosten

Da der oder die Videografen euch den ganzen Tag über begleiten und das Zusammenstellen des Filmes in der Nachbearbeitung viel Zeit in Anspruch nimmt und am Wochenende gearbeitet wird, sind gute Hochzeitsvideografen nicht günstig. Sie fangen in der Regel erst ab 1500 € an und nach oben gibt es wie so oft kein Limit. Das ist nicht wenig Geld, aber wir kennen niemanden der diese Investition bereut.

  • Brautpaar fühlt sich eventuell beobachtet

Vielen Brautpaaren bereitet der Gedanke den ganzen Tag von einer Kamera verfolgt zu werden Unbehagen. Nach unserer Erfahrung vergessen die Brautpaare, aber ganz schnell, während der Hochzeit, dass sie von Kameras umgeben sind. Sie haben meistens nur Augen für einander und für das Geschehen der Hochzeit. Außerdem ist die Kamera auch nicht non Stop auf die Brautpaare gerichtet, sondern es wird versucht ein Bild von der gesamten Feier zu machen.

 

Pros

  • Momente der Hochzeit können immer wieder abgerufen werden

Der Hochzeitstag ist vollgepackt mit Emotionen, Informationen und Erlebnissen. Ihr habt euch Monate lang intensiv auf diesen Moment vorbereitet und den Tag herbei gefiebert. Der Tag verfliegt jedoch wie im Flug und ihr seid gar nicht in der Lage alles zu verarbeiten. Der Tag ist so gefüllt, dass ihr sehr wahrscheinlich viele Sachen nicht wahrnehmen könnt oder Dinge sogar in Vergessenheit geraten. Da ist es von Vorteil, wenn ihr den Tag einfach nochmal abrufen könnt.

 

  • Sachen fallen einen nicht auf

Mit dem Hochzeitsfilm bekommt ihr einen anderen Blickwinkel auf eure Hochzeit. Beispielsweise seht ihr die Reaktion der Gäste, der Eltern und eure eigenen Reaktionen. Ihr seht Dinge, die im Hintergrund ablaufen.

 

  • Dokumentation für zukünftige Generation

Wie gerne würden wir den Hochzeitsfilm unserer Eltern sehen. Mal auch „dabei“ sein und den Tag in Form eines Filmes miterleben. Leider können wir das nicht, da unsere Eltern keinen Hochzeitsfilm haben. Mit dem Hochzeitsfilm habt ihr nicht nur was für euch, sondern auch für eure Kinder und Enkelkinder.

 

  • In wenigen Minuten kann die komplette Hochzeit wiedergegeben werden

Die Gäste müssen sich nicht durch eine Vielzahl von Bildern durchklicken, sondern bekommen die wichtigsten Momente in einem ansprechenden kurzen Film zusammengestellt. Der Film beinhaltet Ton und Musik, sodass der Film gerne geschaut wird.

 

  • Video bringt Emotionen auf einer ganz anderen Ebene

Da ein Film aus Bild, Musik, Schnitt und Tonaufnahmen besteht, der zudem noch kunstvoll gestaltet ist, bringt er die Emotionen auf einer ganz anderen Intensität rüber als Bilder es könnten. Häufig haben unsere Paare Tränen in den Augen, beim Anschauen des Hochzeitsfilmes. Gänsehaut ist Standard.

 

  • Video ist einfach zu teilen

In unserer Zeit ist es so einfach über die sozialen Medien, Familie und Freunde die, bei der Feier nicht dabei sein können, sei es wegen Krankheit, oder anderen Gründen, einen Highlight Clip zu zusenden. Gerade in der Corona-Pandemie haben wir mitbekommen, dass uns ein Brautpaar genau aus dem Grund gebucht hat. Da von ihren 100 geladenen Gästen nur ein Bruchteil zu der Trauzeremonie kommen durfte und sie dennoch nicht darauf verzichten wollten, ihre Gäste daran teilhaben zu lassen.

 

  • Tonaufnahmen

Die Trauung, euer Liebesgeständnis, rührende Worte eurer Gäste, all das sind Dinge die ihr in dieser Form nicht noch einmal zu hören bekommt. Über jeder dieser Worte wurden sich von den Beteiligten viele Gedanken gemacht. Wie beruhigend ist es zu Wissen, dass alle diese gesagten Worte euch nach der Hochzeit zur Verfügung stehen.

Wir und auch andere Videografen geben euch diese MP3-Dateien, sollten sie auch nicht im Film verbaut sein, mit dazu.

  • Storytelling

In einem Hochzeitsfilm sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und somit kann jedes Liebespaar seine ganz eigene persönliche Geschichte erzählen. Sei es wie man sich kennengelernt hat, gemeinsame Erlebnisse, oder wie man den Tag gemeinsam geplant und bis dahin gefiebert hat. Je nachdem was einem wichtig ist, kann daraus eine ganz persönliche Geschichte gedreht werden.

 

Fazit

Wir persönlich können jedem Brautpaar einen Hochzeitsfilm nur ans Herz legen. Es gibt so viele Gründe die für ein Hochzeitsfilm sprechen. Sollte es bei euch am Budget liegen, ist es in jedem Fall eine Erwägung wert. Wir bieten zum Beispiel eine Kombination aus Hochzeitsfilm und Hochzeitsfotos an, sodass alles aus einer Hand kommt, um möglichst wenige Schnittstellen zu haben. Wir wünschen euch viel Freude bei eurer Hochzeitsplanung und gutes Gelingen.

 

Liebe Grüße Nellie und Florian
Meadow Production

Impressum     Datenschutz     AGB

  • Youtube
  • Instagram

© 2020 Meadow Production Florian Wiese